Summer 2014 Camping OSTSEEKÜSTE

Saison  2014  Hotels  in  Polen

Ferien am Baurenhoff

Vor allem Natur


Kulinarische Führer
Masuren Kreuzfahrten
im Land der tausend Seen
Unterkunft Pakete

Activ Reisen
KUR & WELNESS
WILD ANIMAL PARK
SEGELN IN MASUREN
KANU TOUREN
ANGELN
PILZE SAMMELN
Last Minute
Winter & Ski
Himmelfahrt 2014
Pfingsten 2014
Sommer & Baden
Single & Party
Jugend & Schule
Silvester 2014/2015

Hotline für Touristen
Entdecken Sie Polen von seiner schönsten Seite.

Kętrzyn(Rastenburg)
Kętrzyn Zum Anhören bitte klicken!(bis 1950 polnisch Rastembork, deutsch Rastenburg), ist eine Kreisstadt in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.
Inhaltsverzeichnis


Geographische Lage

Kętrzyn liegt in der Region der historischen Provinz Ostpreußen, rund 90 km südöstlich der Stadt Kaliningrad (Königsberg) der russischen Exklave Oblast Kaliningrad und 200 km nördlich der polnischen Landeshauptstadt Warschau.

Geschichte
Deutscher Orden

1329 wurde hier von der Komturei Balga des Deutschen Ordens eine hölzerne Prußen-Festung zum Rasten übernommen und über der Guber ein Ordenshaus angelegt. 1399 wird der Ort als Rastekaym erwähnt. Der Name leitet sich von prußisch „raistan“ (Moosbruch)/ „rast“ (Pfahl) und „caymis, keims“ (Dorf) ab und bedeutet frei übersetzt Pfahlbau-Dorf im Moosbruch.[4] Diese Rastenburg, die als Grenzposten Schutz vor den Angriffen der Litauer gewähren sollte, war nur Teil einer Kette von Burgen, die von Ragnit über Insterburg bis nach Allenstein und Osterode führte.
Innenhof der Ordensburg

1345 und 1347 griffen die Litauer unter Algirdas und Kęstutis die neue Burg an, plünderten sie und brannten sie nieder. Die Reimchronik des Wigand von Marburg beinhaltet Klagelieder zu den damaligen Ereignissen.

Auf Grund der überaus günstigen Lage für den Orden baute man die Burg jedes Mal neu auf. Das neue Ordenshaus erhielt ein besonders schönes Tor, der Remter wurde nach dem Vorbild der Marienburg ausgemalt. 1350 wurde eine Wehrmauer errichtet. 1357 wurden der Ortschaft die Stadtrechte von dem Komtur von Balga, Henning Schindekopf, zuerkannt. 1370 war die Ortschaft aber schon zu klein und man errichtete eine Neustadt. Die Burg war in der Folgezeit Sitz eines Pflegers der Komturei Balga. Ab 1410 unterstand der Pfleger direkt dem Hochmeister mit der Zuständigkeit für die Verwaltung der Gebiete Rastenburg, Rhein und Leunenburg, mit der kurzen Ausnahme der Jahre 1418–1422, wo die Burg zur Komturei Rhein gehörte. Michael Küchmeister von Sternberg (Hochmeister ab 1414) und Paul von Rußdorf (Hochmeister ab 1422) waren Pfleger in der Rastenburg. Letzterer erbat sich sogar 1440 vom Ordenskonvent die Rastenburg mit den damals vorhandenen Weinbergen zum Leibgedinge, denn damals wurde hier wie in den Gegenden vor Leunenburg, Rhein, Hohenrade im Kreis Königsberg, in Tapiau und auch bei Thorn Wein angebaut. 1440 trat Rastenburg dem „preußischen Bund“ bei.

Zu Beginn des Ständekrieges (1454–1466) standen die Bürger auf der Seite des Preußischen Bundes und gegen den Orden, der sich in der Rastenburg verschanzt hatte. 1461 schloss man einen Waffenstillstand, und im Frieden von Thorn 1466 kam Rastenburg an den Orden zurück.
Preußen
St. Georgskirche in Kętrzyn

In Rastenburg stand das älteste preußische Regiment in Garnison, das 1626 gegründete Grenadier-Regiment „König Friedrich der Große“ (3. Ostpreußisches) Nr. 4.

Bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts galt Rastenburg als drittreichste Stadt in (Ost-) Preußen nach Königsberg und Memel mit einem zu versteuernden Vermögen, das auch 1.067 Hufen (à ca. 16,5 ha) umfasste. Durch Naturkatastrophen, Stadtbrände und Plünderungen in den Kriegen der Nachordenszeit sowie die Pest ging der Reichtum allerdings verloren. Auf der Vermögensliste des Herzogtums rangierte Rastenburg 1698 nur an sechster Stelle. Allerdings hatte die Stadt das Glück, dass die Befestigungsanlagen dem Ansturm der Tataren 1656 standhielten und dass die große Pest 1709–1711 die Einwohner verschonte.

Seit Anfang des 18. Jahrhunderts existierte der durch Veränderung der Verwaltungsstruktur entstandene Landkreis Rastenburg mit einem Landrat an der Spitze. Er umfasste die Hauptämter Bartenstein, Rastenburg, Barten sowie das Erbamt Gerdauen. Die bis 1945 geltende Landkreiseinteilung beruhte im Wesentlichen noch auf der großen preußischen Verwaltungsreform von 1818.

In den Jahren 1867/68 wurde Rastenburg durch die Bahnstrecke Königsberg–Lyck an das Netz der Ostpreußischen Südbahn angeschlossen. Zur weiteren Erschließung des Umlandes entstanden ab 1898 die Rastenburg–Sensburg–Lötzener Kleinbahnen. In den Jahren 1907/08 baute die Preußische Staatsbahn die Strecken nach Angerburg und nach Heilsberg.

Die Rastenburger Häuser waren mit roten Ziegeln gedeckt, worauf die Redensart „Er glüht wie ein Rastenburger“ zurückgeht. Über die St. Georgenkirche seiner Heimatstadt schrieb Arno Holz im „Kinderparadies“ seines Phantasus:

landfernhin schauenden, landfernhin lugenden,
landfernhin sichtbaren
Burgbelfriedtürme
der massig, der mächtig, der wuchtig
der strumtrotzig, ehrwürdig, bollwerkkühn,
letztzufluchtstark
stolzen,
felsteinuntermauerten, ziegelstumpfbraunrötlichen
berghügelkrönenden,
strebepfeilerigen, sternkreuzgewölbigen,
buntfensterigen
Sankt
Georgenkirche.



..powrót..



Giżycko(Lötzen)

Giżycko (deutsch Lötzen, von prußisch „lezuns“: auf- und untersteigen) ist eine polnische Stadt im ehemaligen Ostpreußen, der heutigen Woiwodschaft Ermland-Masuren – rund 200 km nordöstlich der Landeshauptstadt Warschau und etwa 110 km südöstlich der russischen Stadt Kaliningrad (Königsberg), nahe der Grenze zur Oblast Kaliningrad. Heute ist die...


Nidzica (Neidenburg)

Nidzica (früher auch poln. Nibork, Nidbork; deutsch Neidenburg) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.
Inhaltsverzeichnis


Geographische Lage

Nidzica liegt im südlichen Bereich des ostpreußischen Oberlandes und am südlichen Rand der Allensteiner Seenplatte. Durch die Stadt fließt die Nida (Neide), die heute wie früher dem Ort den...

Masuren - das Land Tausender Seen und Wälder

Masuren - das Land Tausender Seen und Wälder

Masuren ist ein echter Traum aus Seen, Wäldern, Hügeln, unbegradigten Flüssen und weit verstreuten Höfen.

Wegen kaum vorhandener Industrie und sehr dünner Bevölkerungsdichte kann man hier in eine längst verloren geglaubte Natur eintauchen. Es erwartet Sie hier eine einzigartige Tier- und...


Nähe Pisza  J.Śniardwy

Zu verkaufen , attraktive und wunderschön gelegenes Grundstück in m Zdory Nähe Pisza über J.Śniardwy auf den Spuren der Masurischen Seengebiet120000m2 (PLN 30 1m2 ) mit der Möglichkeit der Teilung und den Preis aushandeln , wie die meisten . Grundstück befindet sich in der Kurstadt Zdory Nähe Pisza auf Hawaii , und vor allem ist es der größte See in Polen und das Dorf entwickelt...


Gutshof in Masuren zu verkaufen

In landschaftlich attraktiver Lage ist ein alter deutscher Gutshof mit bemerkenswerter Vergangenheit zu verkaufen. Hier lebte und wirkte einst Elisabeth Boehm, die Begründerin der deutschen Landfrauenbewegung. Details zur Geschichte des Gutes siehe hier. Gutshaus iost noch vorhanden, was...


Pension und Wohnhaus

Pension und Wohnhaus in Olsztyn - Likusy - Allenstein-Likusen

Gesamtfläche von Gebäuden: ca. 370 m²
Grundstück: ca. 900 m²
Preis: 385'000,-- € zuzügl. Prov. 3,57 %

Das erste Gebäude war eine Pension, die insbesondere von deutschen Touristen besucht wurde. 7 Einzel- und Doppelzimmer mit Toiletten...


Skifahren auf Masuren G4W

Masuren Skifahren auf G4W

G 4 W ist auf der Halbinsel gelegen, Four Winds Czos Lake, in der Nähe der Stadt Mrągowo.
Berggebiet mit einer Fläche von ca. 60 ha wird durch die kommunale Gemeinschaft Mragowo Besitz. Up, teils bewaldet, ist eine großartige Sicht, die eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt und ihre Umgebung bietet.

Auf dem Berg der Vier Winde baute...


Einkaufen in Polen

Einkaufen in Polen

Viele Deutsche, die das erste Mal in Polen sind, sind von der Qualität und Auswahl der angebotenen Waren ausserordentlich positiv überrascht. In Polen gibt es bzgl. Grundnahrungsmitteln alles zu kaufen, was es in Deutschland auch gibt, hinzu kommen besondere Spezialitäten, wie etwa die berühmten polnischen Würste oder Bergkäse.Besonders interessant sind auch...

Krakaus Rynek ist schönster Platz der Welt

Für die Macher des französischen Blogs des Reisemagazins "Lonely Planet" ist der Rynek Główny (Hauptmarkt) in Kraków (Krakau) der schönste Platz der Welt. In einem jetzt veröffentlichten Ranking führt er vor dem Markusplatz in Venedig und dem Platz Djemaa el Fna in Marakesch die Liste der zehn Top-Plätze der Welt an. Der 200 mal 200 Meter große Rynek bildet das Zentrum der...

Reklama

..n...hh


...

 

......

......

 



........,,

......

.......

 

 

 

 



 

 






 

Ermland Masuren

Großpolen

Heiligkreuz

Karpartenvorland

warmińsko-mazurskie

Wielkopolska

świętokrzyskie

podkarpackie

Kleinpolen

Kujawien Pommern

Lebus

Lodz

Małopolska

kujawsko-pomorskie

Lubusz

Łódź

Lublin

Masowien

Niederschlesien

Oppeln

Lublin

Mazowsze

Dolny Śląsk

Opole

Podlachien

Pommern

Schlesien

Westpommern

Podlasie

pomorskie

Śląsk

zachodniopomorskie

Polen Travel, Urlaub in Polen, Hotels in Polen,Aktiv- und Sportreisen Polen Reisen nach Polen, polnische Hotels, Hotels in Polen, Unterkunft, Hotels Polen, Hotel in Polen, Tourismus Polen, Tourismus in Polen, Polniche Küche, Reisen in Polen, Gasthof in Polen, Masuren Gasthaus, Skifahren auf dem Ermland und Masuren, Masuren Polen, Polen yachtcharter, masuren yachtcharter, Hausboot, Hotels in Poland,  Hotels in Masuren, aktiv urlaub, Ermland, Urlaub in Polen Masuren Urlaub :Masuren Reise ins Urlaub in dem Masuren, Urlaub Polen - Ferienhaus, Wellness, Welnes & SPA Polen buchen Urlaub in Hotels, Pensionen, Ferienhäuser in Polen,polen  ostern 2014, urlaub 2014, sommer 2014, Ferienwohnung Ostern 2014 Polen mieten,
Last Minute, Weihnachten 2014,   Silvester 2014 / 2015,   Ostern 2014,   Christi Himmelfahrt 2014,   Pfingsten 2014,   Tag der Dt. Einheit 2014   Valentinstag 2014   Maria Himmelfahrt 2014   Fronleichnam 2014   Karneval 2014 2014,   Halloween 2014,   Winterferien 2014,   Sommerferien 2014,   Herbstferien 2014,   Muttertag 2014 

© Copyright www.Polentravel24.de www.masuren2012.eu © 2004-2014